Logo Cinema! Italia! Header

34 Städte, 37 Kinos

 

SE DIO VUOLE

UM HIMMELS WILLEN

Regie: Edoardo Falcone
Drehbuch: Edoardo Falcone, Marco Martani
Kamera: Tommaso Borgstrom
Schnitt: Luciana Pandolfelli
Ausstattung: Cristina Onori
Musik: Carlo Virzì
Produktion: Mario Gianani, Lorenzo Mieli für Wildside
Darsteller: Marco Giallini (Tommaso), Alessandro Gassman (Don Pietro), Enrico Oetiker (Andrea), Ilaria Spada (Bianca), Laura Morante (Carla), Edoardo Pesce, Carlo De Ruggieri, Giuseppina Cervizzi

Italien 2015
87 Minuten, OmU

Cinema!Italia! Cinema!Italia!

Tommaso ist Herzchirurg, ebenso erfolgreich wie arrogant. Um seine Frau Carla und seine Tochter Bianca kümmert er sich wenig. Sein ganzer Stolz ist sein Sohn Andrea, der Medizin studiert und in Papas Fußstapfen treten soll. Aber in letzter Zeit wirkt Andrea verändert und verbirgt offensichtlich etwas. Ist der Junge vielleicht schwul? Tommaso bleibt locker, man ist ja liberal. Doch es kommt viel schlimmer: Andrea offenbart seiner Familie, er wolle sein Leben künftig Jesus weihen und Priester werden! Das ist allerdings ein harter Schlag für den überzeugten Atheisten Tommaso. Wer hat seinen Sohn einer Gehirnwäsche unterzogen? Bald stößt er auf den eigenwilligen Priester Don Pietro, der mit einer fulminanten One-Man-Show viele Jugendliche in seinen Bann schlägt. Tommaso ist entschlossen, diesen Don Pietro als Scharlatan zu entlarven. Mit allen Mitteln. In seinem Eifer merkt Tommaso gar nicht, dass seine Frau und seine Tochter ebenfalls beginnen, eigene Wege zu gehen… Eine temporeiche, in Italien äußerst erfolgreiche Komödie, die Weltbilder und Lebensvorstellungen aufeinander prallen lässt. Glänzend gespielt, mit witzigen Dialogen und vielen Überraschungen. Edoardo Falcone erhielt den italienischen Filmpreis David di Donatello als bester Debutregisseur.

Mit Se Dio vuole wollte ich einen Film machen, der auf eine etwas ironische Weise die Realität darstellt, die uns umgibt. Ich bin ein großer Bewunderer der italienischen Komödie der 60er-Jahre und der Filme von Mario Monicelli, Pietro Germi und Dino Risi. Deswegen suchte ich nach einer Idee, die anders war. Ich wollte weder die übliche romantische Komödie noch den typischen komischlächerlichen Film drehen. Die Ursprungsidee kam mir, als ich mich umschaute. Ich kenne viele Leute, die sich für offen, demokratisch und aufgeklärt halten, die aber in Wirklichkeit nicht in der Lage sind, sich selbst zu hinterfragen, und die dadurch zeigen, dass sie eigentlich das genaue Gegenteil sind. Genauso ist auch Tommaso, ein überheblicher und selbstgefälliger Arzt, der sein Leben und seine Einstellung revolutionieren muss, als er auf Don Pietro trifft, einen wirklich außergewöhnlichen Priester.
Edoardo Falcone

Die Ausgangssituation könnte konstruiert erscheinen, aber daraus erwächst eine hervorragende zeitgenössische Komödie. Die Geschichte entwickelt sich auf originelle Weise, die Dialoge sind brillant, realistisch, manchmal sogar poetisch und die verschiedenen Nebenfiguren führen ein oft überraschendes Eigenleben. Aber es ist das zentrale Duell zwischen Marco Giallini als Tommaso und Alessandro Gassman als Don Pietro, das Se Dio vuole unwiderstehlich macht: Giallini hält als exzellenter Schauspieler den ganzen Film zusammen und bleibt bei allen Wandlungen seiner Figur stets glaubwürdig, und Gassman genießt es offensichtlich, mal nicht (wie in letzter Zeit so oft) den reichen und arroganten Unsympathen spielen zu müssen. Lange hat man ihn nicht mehr so entspannt und locker gesehen.
Paola Caselli, mymovies.it

Se Dio vuole ist der Film, auf den wir gewartet haben. Dieser Film belebt unser Komödientalent, das tief in der italienischen DNA verwurzelt ist, aber zu oft von chronischem Ideenmangel ausgebremst wird. Bravo, Edoardo Falcone! Er ist nicht nur für eins der besten Drehbücher der letzten Jahre verantwortlich (gemeinsam mit Marco Martani), er setzt es in seinem Regiedebut auch ganz in der großen Tradition der italienischen Komödien um. Die Geschichte verliert nie an Intensität, sondern hält ihren flotten Rhythmus über 90 Minuten aufrecht, dank großartiger Dialoge und herausragender Darsteller.
Maurizio Acerbi, Il Giornale

Cinema!Italia! Cinema!Italia!

Edoardo Falcone (1968, Rom) studiert Schauspiel und arbeitet einige Jahre als Schauspieler und Autor komischer Shows am Theater. Dann macht er sich einen Namen als Drehbuchautor und arbeitet unter anderem mit Massimiliano Bruno, Claudio Risi und Carlo Vanzina. Sein Debüt hinter der Kamera gibt er 2015 mit Se Dio vuole, mit dem er den David di Donatello als bester Debütregisseur gewinnt.

Unsere Filme in Mannheim:

LATIN LOVER - LATIN LOVER

LEA - LEA

NON ESSERE CATTIVO - TU NICHTS BÖSES

PER AMOR VOSTRO - AUS LIEBE ZU EUCH

SE DIO VUOLE - UM HIMMELS WILLEN

LA STOFFA DEI SOGNI - DER STOFF DER TRÄUME